Eröffnung der Sonderausstellung „Märchenwelten“

14.11.2016: Am 12. November wurde die Sonderausstellung „Märchenwelten“ im Stadtmuseum Dornbirn eröffnet. Die Ausstellung zeigt die liebevoll handgefertigten Puppen und die dazugehörigen Bühnenbilder des Dornbirner Stefan Libardi, der seit 25 Jahren Kinder und Erwachsene mit seinen Märchen und Erzählungen begeistert. Neben Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann besuchten Gäste und Familienangehörige aus Dornbirn, sowie zahlreiche Schuldirektorinnen und Lehrkräfte aus ganz Vorarlberg die Ausstellungseröffnung. Mit seinem „Theater im Ohrensessel“ tritt Stefan Libardi regelmäßig im Kulturhaus Dornbirn und Vorarlberger Schulen auf.

Stefan Libardi präsentiert handgefertigte Märchenfiguren aus 25 Jahren

Das „Theater im Ohrensessel“ wurde 1991 von Stefan Libardi als Solotheater für Kinder gegründet. Der „Ohrensessel“ war in den frühen Stücken zentrales Bühnenelement, in und um ihn herum wurden die ersten beiden Geschichten erzählt. In den späteren Theaterprojekten wurde er durch eine Vielzahl unterschiedlicher Szenografien und Bühnenbauten abgelöst. Das Bild des Ohrensessels als Ort des Erzählens sowie der Hinweis darauf blieb jedoch. Grundlagen für die ausgewählten Stücke sind Märchen der Brüder Grimm, aus anderen Kulturen und Mythen.

Das Stadtmuseum stellt im Rahmen der Sonderausstellung die fantastischen Spiel- und Theaterpuppen in verschiedensten Szenen sowie Plakate der insgesamt 18 Produktionen des Künstlers aus. Stefan Libardi wurde 1958 in Dornbirn geboren und ist als Leiter des „Theater im Ohrensessel“ sowie als Schauspieler, Puppenspieler, Regisseur und Theaterpädagoge tätig. Der regelmäßiger Tourneebetrieb führte den Künstler mit durchschnittlich 150 Vorstellungen pro Jahr bei seinen Gastspiele nach Japan, Türkei, Griechenland, Bulgarien, Ungarn, Italien, Niederlande, Deutschland, Schweiz und natürlich nach Österreich.

Ulrike Unterthurner wies in ihrer Einführung zur Ausstellung auf die aktuellen Thematiken, die in alten Märchen von Gebrüder Grimm und anderen Autoren hin. Wie weit die oft drastischen und unheimlichen Details der Märchen an die Kinder weitergegeben werden, liegt im Ermessen der Eltern. Die pädagogischen Ansätze, die Märchen aber seit Jahrhunderten verfolgen, gelten damals wie heute.

Die Schau läuft noch bis 29. Jänner 2017. Auch während dem traditionellen Adventkranzbinden oder dem Backen für Kinder in der Adventzeit kann die Ausstellung im Stadtmuseum besucht werden. Im Kulturhaus Dornbirn finden bis 4. Dezember 2016 im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums vom „Theater im Ohrensessel“ Aufführungen von Stefan Libardi und befreundeten Künstlerinnen und Künstlern statt.

Sonderausstellung „Märchenwelten“ im Stadtmuseum
Ausstellungdauer: bis 29. Jänner 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr
Tel. +43 5572 33077, www.stadtmuseum.dornbirn.at  

Märchenerzählnachmittag „Ohrensessel“ im Stadtmuseum
Donnerstag, 1. Dezember 2016, um 14:00 und 15:00 Uhr