Finissage

03.11.2017: 12. November, 16 Uhr

Stadtmuseum Dornbirn

Die Wanderausstellung „Galerie der Aufrechten“, welche erstmals in Österreich zu sehen ist, kann noch bis 12. November im Stadtmuseum Dornbirn besucht werden. Bereits jetzt haben über 800 BesucherInnen die Ausstellung gesehen.

Die Abschlussveranstaltung wird von SchülerInnen der Schulen Sacré Coeur Riedenburg und der VMS Dornbirn Markt gestaltet: Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung beschäftigte sich eine Gruppe von Schülerinnen des Gymnasiums Riedenburg mit dem Hitler-Attentäter Georg Elser, der im Bodenseeraum lebte. Das Ergebnis in Form eines Kurzfilms wird die Finissage eröffnen.

Auch einige SchülerInnen der VMS Dornbirn Markt haben sich mit der Thematik der Ausstellung auseinandergesetzt und werden ihre Porträts zweier Dornbirner Gesichter des Widerstands und der Verfolgung, August Weiß und ein Mitglied der Familie Turteltaub, erstmals präsentieren. Die Kunstwerke werden anschließend in der VMS Dornbirn Markt ausgestellt.

Ein aktuelles Thema greift die Slammerin Alexandra Seybal, eine Schülerin der Sacré Coeur Riedenburg, in einem abschließenden Rap auf. Der Vandalenakt am Widerstandsdenkmal des Bregenzer Sparkassenplatzes und die Verfolgung Andersdenkender sind dabei Ausgangspunkte ihrer Gedanken.