Neues aus dem Bödele-Shop im Zeichen von Corona

Wer kennt sie noch, die Ullr, welche in den 50er- und 60er-Jahren als Talismane an Skiern, Wanderstöcken, Wanderhüten und –rucksäcken Glück bringen sollten? Wir haben eine neue Bödele-Edition gemacht. Laut nordischer Mythologie ist Ull(e)r der Gott des Winters und der Jagd.

Dass in den Anhängern auch eine ganze Corona-Geschichte steckt, sieht man ihnen nicht an. Wir haben sie im Jänner bei einem Vorarlberger Unternehmen in Auftrag gegeben und gingen davon aus, dass sie in Europa produziert werden. Im Februar musste die Fabrik aber geschlossen werden, womit klar war, dass unser Ullr viel weiter aus dem Osten kommt. Anfang März konnte er dort wieder geprägt werden und ist kürzlich als materieller Zeuge der chinesischen Corona-Krise nun in der österreichischen Corona-Krise gelandet.

Erhältlich ist der Glücksbringer samt Lederbändel im Museumsshop um EUR 6.-

Wer auf Instagram unter dem hashtag #wemgehörtdasbödele sein persönliches Lieblingsfoto vom Bödele hochlädt, erhält den Ullr zum reduzierten Preis von EUR 4.- bei Selbstabholung im Museum.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt:
www.instagram.com/stadtmuseumdornbirn
www.facebook.com/stadtmuseumdornbirn

 

 Foto © Stadtmuseum Dornbirn