Tag der offenen Hüttentür

Schwarzenberg; Dornbirn; Sammlung: Risch-Lau

Sa 15. August 2020, Bödele, 9–16 Uhr

Am Bödele und in den angrenzenden Wandergebieten befinden sich zahlreiche Vereinshütten, die in enger Verbindung mit der historischen, touristischen Entwicklung des Gebiets stehen. Von der Hochälpelehütte des ÖAV, die 1875 nur ein Unterstand war, über die Skivereinshütte Lauterach bis zum Rettungsheim, der kleinen DAV-Lankhütte und der Kinderfreundehütte, um nur eine Auswahl davon zu erwähnen.

In allen waren über mehr als ein Jahrhundert engagierte sport- und naturbegeisterte Menschen ehrenamtlich aktiv. Am Tag der offenen Hüttentür gibt es zu fixen Zeiten jeweils einen kompakten Einblick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieser Berghütten. Die Hüttenführungen (Dauer ca. 20–30 Minuten) finden zu fixen Uhrzeiten statt. Sie können individuell, als auch im Rahmen der von Wander- und Naturführer Erich Zucalli geführten gemeinsamen Runde besucht werden.

Zeitrahmen Führungen:
9.00 Start Bushaltestelle Bödele
9.30–11.30 Kinderfreundehütte, (Fohramoos 1)
10.45–11.45 DAV-Lankhütte Friedrichshafen, (Oberlose 553)
11.30–13.30 Rettungsheim am Lank (Oberlose 512)
12.30–14.30 Lauteracher Skiheim (Hütteck 581) Führungen abgesagt, aber schriftliche Information bei der Hütte!
14.00–16.00 Hochälpelehütte (Hochälpelekopf, bewirtschaftet

Der Rückweg kann individuell gewählt werden. Z.B. über den Höhenweg und das Lank-Kreuz, Lankhütte und Bödele.

Teilnahme kostenlos
 
Wichtiger Hinweis: In den teilnehmenden Hütten sind die dort gültigen Abstands-, Masken- und Hygieneregeln einzuhalten.

In Kooperation mit Alpenverein Dornbirn, Kinderfreunde Vorarlberg, Verein Rettungsheim Bödele, DAV Sektion Friedrichshafen und Skiverein Lauterach


Foto(c) Vorarlberger Landesbibliothek, Sammlung Risch-Lau