Tag des Denkmals am 29. September

Am 29. September folgt das Stadtmuseum Dornbirn den Fußspuren des berühmten Schriftstellers Franz Michael Felder. 150 Jahre nach dem Tod von Felder wird am Tag des Denkmals ein Stadtrundgang durch Felders Dornbirn und eine Führung durch die Ausstellung FM.Felder@Dornbirn angeboten.

Der Eintritt ist ganztägig frei!

10:00 Uhr Stadtrundgang mit Isabelle Rümmele (Dauer ca. 1 h) Treffpunkt: Stadtmuseum Dornbirn, Marktplatz 11

Franz Michael Felder war in seinem Leben mehrmals in Dornbirn. Bei einem Spaziergang durch die Stadt wird die Marktgemeinde um das Jahr 1865 erkundet und die TeilnehmerInnen erhalten Einblick in den Alltag und das Leben einzelner Zeitgenossen Felders.

11:15 Uhr Führung durch die Ausstellung FM.Felder@Dornbirn mit Mag. Barbara Motter (Dauer ca. 1 h)

Die Ausstellung folgt den Spuren, die Franz Michael Felder in Dornbirn gelegt hat. Sie führen zu Menschen, die für ihn wichtig waren, sie zeigen auf, was an diesen Orten mit dem Erbe Felders passierte und wie diese Orte in seinem Werk vorkommen. Die Ausstellung ermöglicht es, Franz Michael Felder ganz neu zu erfahren. Nicht als den Schoppernauer Sonderling, den man zwar in Leipzig schätzte und hier im Land verteufelte, sondern als einen im ganzen Land bekannten, von manchen auch angefeindeten Schriftsteller und politischen Kopf.