Vorstellung des Rechtsextremismus-Berichts 2016

19.10.2017: Mittwoch, 25. Oktober, 19:00 Uhr

Stadtmuseum Dornbirn

Eintritt: frei

 

Der Rechtsextremismus-Bericht dokumentiert und analysiert die aktuelle rechte Szene in Österreich, ihre Verstrickungen in die Politik und ihre Vernetzung im Internet.

50 Prozent mehr rechtsextreme Straftaten allein im Jahr 2015 – ein beunruhigen-der Höchststand. Dabei geht der Trend schon seit Jahren immer weiter nach oben. Diese Entwicklung zeigt die kriminelle Spitze des gesellschaftlichen Rechtsrucks, ausgelöst durch die Flüchtlingsdebatte. Wurde im Jahr 2011 noch von 479 rechtsextremen Tathandlungen berichtet, waren es 2014 bereits 750 und im Jahr 2015 sogar 1.156 Taten. Doch nur wenige davon werden tatsächlich aufgeklärt. Das Problem: Wenn solche Taten nicht aufgeklärt werden, sinkt die Hemmschwelle, sie zu begehen.

Vorgestellt wird der Bericht von Dr. Harald Walser, der auch auf die Situation in Vorarlberg ausführlich eingehen wird.