Zahlreiche Gäste bei Ausstellungseröffnung

27.02.2018: Am 16. Februar lud das Stadtmuseum zur Ausstellungseröffnung „Zwölf aus Dreiundachtzig“. Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung.

Der Jubiläumsfonds 2017 der Dornbirner Sparkasse fördert Künstlerinnen und Künstler der Bildenden Kunst, die mit der Stadt Dornbirn beziehungsweise mit dem Land Vorarlberg eng verbunden sind. Dreiundachtzig Künstlerinnen und Künstler nutzten die Gelegenheit und boten insgesamt 300 Werke oder Werkreihen zum Ankauf an. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren, an dem eine Fachjury und eine Vergabekommission mitwirkten, wurden die eingereichten Werke gesichtet. Zwölf Künstlerinnen und Künstler kamen schließlich in die engere Auswahl, die ab sofort im Stadtmuseum Dornbirn zu sehen ist. Noch bis 1. April 2018 kann die Ausstellung besucht werden. Begleitet wird die Schau von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Eine ganz besondere Sammlung an Werken erwartet die Besucherinnen und Besucher im Rahmen der neuen Sonderausstellung im Stadtmuseum. Die sogenannte Shortlist (engere Auswahl) des Sparkassen-Kunstprojektes „Jubiläumsfonds Zwölf aus Dreiundachtzig“ zeigt die von den zwölf Künstlerinnen und Künstlern Thomas Bohle, Marbod Fritsch, Egmont Hartwig, Christian Helbock, Thomas Hoor, Christine Katscher, Claudia Larcher, Christoph Luger, Sabine Marte, Norbert Pümpel, Liddy Scheffknecht und Bianca Tschaikner eingereichten Werke.

Bei der Eröffnung begrüßte Museumsleiterin Dr. Petra Zudrell die Gäste und anschließend sprach Harald Giesinger zum Jubiläumsfonds. Zur Ausstellung informierte Mag. Roland Jörg, Kulturamtsleiter der Stadt Dornbirn und Vorsitzender der Fachjury.

Sonderausstellung im Stadtmuseum
Ausstellungsdauer: Samstag, 17. Februar bis Sonntag, 1. April 2018

Neben der Ausstellung im Stadtmuseum wird ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Führungen und Atelierbesuchen geboten:

Führung durch die Sonderausstellung
Sonntag, 4. März 2018 
Sonntag, 11. März 2018
Sonntag, 18. März 2018
jeweils um 10:00 Uhr

Führung durch das Druckwerk mit Christine Katscher
Donnerstag, 1. März 2018, 17:30 Uhr
Treffpunkt: Hofsteigstraße 21, 6890 Lustenau
Unkostenbeitrag: 5 Euro
Um Anmeldung wird gebeten.

Stadtmuseum Dornbirn, Marktplatz 11
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr 
www.stadtmuseum.dornbirn.at
stadtmuseum@dornbirn.at