Zum Haupt-Inhalt
Detail Reklameplakat
Detail Reklameplakat, Grafik: Atelier Bernhard/Pilis, um 1937, Leihgabe © Privatbesitz Dornbirn
Detail Reklameplakat
Detail Reklameplakat, Grafik: Atelier Bernhard/Pilis, um 1937, Leihgabe © Privatbesitz Dornbirn

Dirndl und Rhomberg-Stoffe gesucht

Dirndl und Rhomberg-Stoffe gesucht

Für das kommende Jahr bereitet das Stadtmuseum Dornbirn in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsarchiv Vorarlberg eine Dirndl-Ausstellung vor.

Ausgehend von der im Stadtmuseum aufbewahrten und unter Denkmalschutz stehenden Textilmustersammlung der Firma Franz M. Rhomberg sowie der im Wirtschaftsarchiv kürzlich vollständig erschlossenen Grafik- und Fotosammlung des Unternehmens arbeiten derzeit rund zehn Autorinnen und Autoren an einem Katalog als wissenschaftliche Basis für die Ausstellung. Erforscht werden aktuell die Firmengeschichte, die Rolle von Hans Nägele als Unternehmenshagiograph, das Heimatbild im Film, „echte“ Trachten und „Austrian Look“, Schaufenstergestaltung und Schnittmuster, die Wiener Niederlassung von Franz M. Rhomberg und die Arisierung von Herzmansky.

Seit Beginn unseres Sammelaufrufs wurden schon über 70 Dirndl als Leihgaben und Schenkungen für die Ausstellung ins Museum gebracht.
Gesucht werden nun Rhomberg-Stoffpakete und ganz spezielle Dirndl: Besitzen Sie zum Beispiel das „echte Rhomberg-Dirndl“? Ein „erneuertes“
Vorarlberger Trachten-Dirndl? Oder noch eine 70er-Jahre-Dirndlette mit kurzem Rock aus Rhomberg-Stoffen?

Dirndl-Sprechstunde

Jeweils Freitagvormittag von 10:00 bis 11:00 Uhr im Stadtmuseum Dornbirn
Um Anmeldung wird gebeten.

Stadtmuseum Dornbirn
T +43 5572 306 4911
Marktplatz 11, 6850 Dornbirn
stadtmuseum​(at)​dornbirn.at

Zum Seitenanfang