Aschermittwoch

Am Aschermittwoch lassen sich die Kirchgänger Staub (Asche) auf den Kopf streuen oder ein Kreuz auf die Stirn zeichnen. Dieser Geste wird von den Worten „Bedenke Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst“ begleitet.

Der Aschermittwoch liegt immer 40 Tag vor Ostern, wenn man die Sonntag nicht mitzählt. Der Aschermittwoch ist ein Fast- und Abstinenztag. Aufgrund dessen, dass man kein Fleisch essen darf, wurde das „Fische essen“ zur Tradition.

Aschekreuz am Aschermittwoch