Dornbirner Textilgeschichte

Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Dornbirn mit einer großen Zahl von Fabriken und Zulieferbetrieben zum Textilzentrum Vorarlbergs. Zu den bedeutendsten, in der Stadt ansässigen Textilunternehmen zählte die 1832 gegründete Stoffdruckerei F.M. Rhomberg. Nach dem Konkurs der Firma 1993 wurde das umfangreiche Rhomberg’sche Textilmusterarchiv vom Stadtmuseum Dornbirn als eindrucksvolles Zeugnis von Textilgeschichte übernommen.

Die Textilmustersammlung dokumentiert an Hand von etwa 300.000 bedruckten Stoffmustern mitteleuropäische Textilkultur der zweiten Hälfte des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Sammlung umfasst Musterbücher aus vorarlberger, deutscher, französischer und englischer Herkunft, Kollektionsmappen, Rapportzeichnungen und Textilmusterentwürfe.

Das Textilmusterarchiv bietet eine lückenlose Dokumentation von modischen und folkloristischen Alltagsstoffen über die letzten hundert Jahre bis herauf zur Gegenwart und ist in seiner Art und Größe in Österreich einzigartig. Das Stadtmuseum lädt Textilindustrie und Designer, Textilhistoriker, Textiltechniker und alle kulturgeschichtlich Interessierten ein, die Sammlung zu besuchen und zu benützen.

Der Zugriff auf die Stoffmuster erfolgt über eine Datenbank, die eine umfangreiche technische und geschichtliche Beschreibung und Beschlagwortung und eine Abbildung zu jedem Muster erfasst. Nach einer getroffenen Vorauswahl ist das Arbeiten mit Dias oder den Originalmustern möglich.

Mehr Raum für neue Ideen Durch das neue Kunst- und Textildepot in der Marktstraße 12a wird neuer Platz für die Sammlungen gewonnen und deren Erhalt gesichert. Ebenso erweitert sich das Angebot des Stadtmuseums an seine BesucherInnen indem die Sammlungen erstmals öffentlich zugänglich gemacht werden. Ob zur wissenschaftlichen Arbeit oder zur Inspiration und Schöpfung neuer Ideen. Neben 4 Computerstationen mit einem digitalen Archiv findet sich auch eine umfangreiche Fachbibliothek zur umfassenden Forschung und Recherche. Das Sammlungsdepot ist nach Absprache von Dienstag bis Freitag von 10-12 Uhr und von 14-17 Uhr geöffnet.