Fabian Hämmerle, Christian Kopeinig, „Skirl“
Ocean of freedom
2015
Graffiti
Kulturhaus, ostseitige Rückwand

Ein auffälliges Graffiti-Kunstwerk mit einer Gesamtfläche von etwa 300 m2 schmückt seit dem Jahr 2015 die ostseitige Rückwand des Kulturhauses. Gestaltet wurde die Wand von den gebürtigen Dornbirner Künstlern Fabian Hämmerle und Christian Kopeinig sowie dem Wiener Künstler „Skirl“. Der Titel „Ocean of freedom“ wurde vorab von Jugendlichen aus Dornbirner Schulen in einem Jugendbeteiligungsprojekt ausgewählt. Neben dem ausgewählten Titel standen noch „Unity of Love“, „Space of Happiness“, „Multi-Kulti-Dschungle“ zur Auswahl.

Jeder der drei Künstler hatte ein Drittel der Rückwand des Kulturhauses zur Verfügung, um diese nach seinen Vorstellungen zum Thema „Ocean of freedom“ zu gestalten. Auf diese Weise entstand eine gigantische Unterwasserwelt mit Fischen, Schildkröten, Krake und Meerjungfrau. Das Projekt wurde binnen einer Woche umgesetzt: Nach einer Blau-Grundierung wurde schließlich vier Tage lang gesprüht.