Zum Haupt-Inhalt
Fremd
Fremd
Fremd
Fremd

Sonderausstellung

„FREMD ist der Fremde nur in der Fremde“ (Karl Valentin)

„FREMD ist der Fremde nur in der Fremde“ (Karl Valentin)

Migrantische Bräuche und Rituale

Rituale und Bräuche stärken das „Wir-Gefühl“. Bräuche von in Österreich heimisch Gewordenen und von Einheimischen haben viele Parallelen. Neue Formen von gemeinsam anders Feiern entwickeln sich beim Zusammenleben. „Fremd“und „eigen“ lassen sich vielfach nicht mehr trennen.

Die Ausstellung zeigt typische Bräuche von heimisch Gewordenen mit türkisch-migrantischem Hintergrund.

„FREMD ist der Fremde nur in der Fremde“ (Karl Valentin)

16. Oktober bis 28.November 2014

Zum Seitenanfang