Öffentliche Führungen

unter Einhaltung der jeweils geltenden Sicherheitsvorschriften

Stadtmuseum Dornbirn:
 
So 16. August 2020, 10 Uhr
Anmeldung bis Do 13.8., 10 Uhr
T +43 (0) 5572 306-4911 / E stadtmuseum(at)dornbirn.at

Ak-Museum Schwarzenberg:
So 30. August 2020, 14 Uhr
Anmeldung bis Fr 28.8., 10 Uhr
T +43(0) 5512 3570 / E info(at)schwarzenberg.at 

 

 

Was ist los im Moos? VOLL (Warteliste)

Fr 14. August 2020, 15.15 Uhr, Bödele, Familienrundgang

Im Fohramoos gibt es viel zu entdecken. Doch Vorsicht! Allerlei unbekannte Wesen, Irrlichter, Moorgeister und fleischfressende Pflanzen lauern auf den Wegen durch das Moor. Das Moor ist aber kein Ort zum Fürchten, sondern eine versunkene Welt, mit einem ganz besonders wertvollen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Warum wabert der Boden unter unseren Füßen? – Können Pflanzen Fleisch essen? – Können Lebewesen von abgestorbenen Pflanzen leben? – Was wächst schneller? Das Moor oder unsere Haare? – Können sich Irrlichter auch mal irren??

Gemeinsam mit Naturführern entdecken Kinder und ihre Familien das Naturschutzgebiet Fohramoos. Denn: Wir können nur schützen, was wir kennen!

Leitung Doris Zucalli, Naturführerin, guideservice Dornbirn
Termin Fr 14. August, 15.15 Uhr
Treffpunkt beim Parkplatz Bödelesee
Dauer ca. 2,5 Stunden
Hinweis Gutes Schuhwerk empfohlen, Trinken, kleine Jause und Handtuch in den Rucksack packen! Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldung T +43 (0) 5572 306-4911 / E stadtmuseum(at)dornbirn.at
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Kosten 4 EUR / Familie

Tag der offenen Hüttentür

Sa 15. August 2020, Bödele, 9–16 Uhr

Am Bödele und in den angrenzenden Wandergebieten befinden sich zahlreiche Vereinshütten, die in enger Verbindung mit der historischen, touristischen Entwicklung des Gebiets stehen. Von der Hochälpelehütte des ÖAV, die 1875 nur ein Unterstand war, über die Skivereinshütte Lauterach bis zum Rettungsheim, der kleinen DAV-Lankhütte und der Kinderfreundehütte, um nur eine Auswahl davon zu erwähnen. In allen waren über mehr als ein Jahrhundert engagierte sport- und naturbegeisterte Menschen ehrenamtlich aktiv. 

Am Tag der offenen Hüttentür gibt es zu fixen Zeiten jeweils einen kompakten Einblick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieser Berghütten. 
Die Hüttenführungen (Dauer ca. 20–30 Minuten) finden zu fixen Uhrzeiten statt. Sie können individuell, als auch im Rahmen einer gemeinsamen Runde besucht werden. 

Zeitrahmen Führungen: 
9.00 Start Bushaltestelle Bödele 
9.30–11.30 Kinderfreundehütte, (Fohramoos 1) 
10.45–11.45 DAV-Lankhütte Friedrichshafen, (Oberlose 553) 
11.30–13.30 Rettungsheim am Lank (Oberlose 512) 
12.30–14.30 Lauteracher Skiheim (Hütteck 581) 
14.00–16.00 Hochälpelehütte (Hochälpelekopf, bewirtschaftet)
Der Rückweg kann individuell gewählt werden. Z.B. über den Höhenweg und das Lank-Kreuz, Lankhütte und Bödele. 
Teilnahme kostenlos 
In Kooperation mit Alpenverein Dornbirn, Kinderfreunde Vorarlberg, Verein Rettungsheim Bödele, DAV Sektion Friedrichshafen und Skiverein Lauterach 

Foto: Vorarlberger Landesbibliothek, Sammlung Risch-Lau

Grenzgang am Bödele

Sa, 22. August 2020, 13.30 Uhr, Bödele

Wo genau verläuft die Ortsgrenze zwischen Dornbirn und Schwarzenberg am Bödele? Sie ist vielen Menschen nicht genau bekannt und emotional auch nicht immer ganz eindeutig definiert. Im Grundbuch ist es allerdings dokumentiert: Bei der geführten „Querfeldein-Wanderung“ gehen wir ein Stück entlang dieser Ortsgrenze zwischen Dornbirn und Schwarzenberg.

Wir beginnen bei der Seewarte, gehen weiter durch das Naturschutzgebiet Fohramoos, überschreiten den Hochälpele- Gipfel (mit Station in der „geteilten“ Alpenvereinshütte und wandern bis zur Bregenzer Hütte der Naturfreunde Vorarlberg. Nach einer kurzen Rast kann der Rückweg alternativ über die Alpe Hochälpele und den Spechtweg gegangen werden.

Begehung Leitung Marina Stiehle, Angelika Kauffmann Museum
Termin Sa 22. August, 13.30 Uhr
Treffpunkt Parkplatz beim Bödelesee
Dauer hin und retour ca. 4–5 Stunden
Hinweis Bergtaugliches Schuhwerk, Ausdauer und Trittsicherheit erforderlich

Anmeldung: info(at)schwarzenberg.at, T +43(0)5512 3570
Teilnehmerzahl max. 20 Personen, Teilnahme kostenlos

Foto: Vorarlberg Atlas