Fr 17. Juli 2020, 15.15 Uhr, Bödele, Familienrundgang (2. Termin Fr 14. August 2020, 15.15 Uhr)
Was ist los im Moos?


Im Fohramoos gibt es viel zu entdecken. Doch Vorsicht! Allerlei unbekannte Wesen, Irrlichter, Moorgeister und fleischfressende Pflanzen lauern auf den Wegen durch das Moor. Das Moor ist aber kein Ort zum Fürchten, sondern eine versunkene Welt, mit einem ganz besonders wertvollen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Warum wabert der Boden unter unseren Füßen? – Können Pflanzen Fleisch essen? – Können Lebewesen von abgestorbenen Pflanzen leben? – Was wächst schneller? Das Moor oder unsere Haare? – Können sich Irrlichter auch mal irren??

Gemeinsam mit Naturführern entdecken Kinder und ihre Familien das Naturschutzgebiet Fohramoos. Denn: Wir können nur schützen, was wir kennen!
Leitung Doris Zucalli, Naturführerin, guideservice Dornbirn
Termin 1 Fr 17. Juli, 15.15 Uhr
Termin 2 Fr 14. August, 15.15 Uhr
Treffpunkt beim Parkplatz Bödelesee
Dauer ca. 2,5 Stunden Hinweis Gutes Schuhwerk empfohlen, Trinken, kleine Jause und Handtuch in den Rucksack packen! Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
Anmeldung T +43 (0) 5572 306-4911 / E stadtmuseum@dornbirn.at
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Kosten 4 EUR / Familie

Foto: Privat

Sa 18. Juli 2020, Wanderung, Bödele
Kräuterreich(es) Bödele

Wussten Sie, dass die stärksten Heilkräuter direkt vor Ihrer Türe wachsen? Dass Waldbaden – ein seit Jahrzehnten praktiziertes Gesundheitskonzept aus Japan namens Shinrin Yoku – sich positiv auf Ihr Wohlbefinden und Immunsystem auswirkt? Die Bödelebewohner von den Vorsäßen, Alpen und Sommerfrischehütten wussten das schon immer.
Bei unserem Spaziergang durch das Naturschutzgebiet Fohramoos bestimmen wir gemeinsam die Wildkräuter, besprechen Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten und sammeln ausgesuchte Pflanzen für die anschließende Kräuterjause. Je nach Wetter, stellen wir für die Naturapotheke zu Hause noch eine Tinktur oder ein Mazerat her. Wir tauchen ein in den geheimnisvollen Kosmos der Wälder, der magischen Kräfte der Bäume und erfahren Wissenswertes über die gesundheitsfördernden chemischen Botenstoffe, genannt Terpene, die der Wald uns liefert.

Leitung Katharina Moosbrugger, www.naturerfahren.at
Termin Sa 18. Juli, 9.30 Uhr
Dauer ca. 3 Stunden
Teilnehmerzahl 2–14 Personen
Anmeldung T +43 (0) 5572 306-4911 / E stadtmuseum@dornbirn.at
Kosten 30 EUR (inkl. Jause, Materialkosten und Unterlagen)
Treffpunkt Kräuterstube im Berghof Fetz (direkt an der Straße neben der Landbus-Busstation)
Kleidung & Witterung Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. Gutes Schuhwerk und bei Regen die Regenjacke mitnehmen.

Foto: nussbaumerphotography