Öffentliche Führungen

Stadtmuseum Dornbirn: So 18. Oktober 2020, 10 Uhr
AK-Museum Schwarzenberg: So 25. Oktober 2020, 14 Uhr LETZTE FÜHRUNG!

ORF-Lange Nacht der Museen

Sa 3. Okt 2020 im Stadtmuseum und im Angelika Kauffmann Museum

In der Langen Nacht der Museen stehen sowohl in Dornbirn als auch in Schwarzenberg Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus der Bödelegeschichte im Mittelpunkt. Bei Kurzführungen durch die Ausstellungen und im Dialog mit den Persönlichkeiten, werden Fragen gestellt und beantwortet.

Sie selbst können auch ihre Bödele-Geschichte erzählen.
Termin Sa 3. Okt, 2020, 18–1 Uhr
Ort Stadtmuseum Dornbirn und Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg
Detailinfos ab Herbst 2020 unter https://langenacht.orf.at/ 

Lange Nacht der Museen 2015

Kammermusikmatinee

So 11. Okt 2020, Bödele-Hochälpele Alpe, Konzert

Die Musik war die große Leidenschaft von Theodor Hämmerle (1859–1930), Gesellschafter von F. M. Hämmerle. Er selbst war Cellist.In Wien, seinem Hauptwohnsitz war er Mitbegründer des Wiener Konzertvereins und Direktionsmitglied der Konzerthausgesellschaft. Bei den regelmäßigen Aufenthalten auf seiner Hochälpele-Alpe brachte er das gesellschaftliche und musikalische Leben aus Wien mit. Die Nachkommen Theodor Hämmerles ermöglichen nun eine Kammermusikmatinee in den historischen Räumlichkeiten ihres Familiendomizils.
Auf dem gemeinsamen Fußmarsch vom Bödele zum Älpele wird über die historische Entwicklung dieses alten Vorsäßgebietes im Besitz von F. M. Hämmerle berichtet. Nach dem Konzert gibt es einen kleinen Imbiss.

Programm Ludwig v. Beethovens Serenade op. 8 wurde von dem Gitarristen Wenzel Matiegka für Flöte, Viola und Gitarre erfolgreich bearbeitet. Ergänzt wird das Programm durch die Serenade concertante op. 105 des Beethoven-Verlegers und Komponisten Anton Diabelli.
Interpreten Claudia Christa, Flöte / Klaus Christa, Viola / Takeo Sato, Gitarre
Termin So 11. Okt, 9.30–ca. 15.30 Uhr Matineebeginn um 11 Uhr
Treffpunkt Bödele, Gatter, 9.30 Uhr,
Dauer Fußweg: ca. 60 min
Kosten 30 EUR
Anmeldung T +43 (0) 5572 306-4911, E stadtmuseum@dornbirn.at
Max. Teilnehmerzahl 20 Personen
Hinweise Der Ausflug findet auch bei leichtem Regenwetter statt. Gutes Schuhwerk empfohlen. Wettertelefon +43 (0) 676 83306 4913

Foto: Privat

F.M. Hämmerle – Firma & Familie

Di 20. Okt 2020, Vortrag Dornbirn

Die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründete Firma war schon um 1900 eines der größten Textilunternehmen der Monarchie. Mit der Firma eng verwoben war die Hämmerle-Dynastie, bestehend aus den Familien der Gesellschafter. Deren Engagement prägte die Landschaft um Dornbirn nicht nur durch Industrieanlagen, Villen und Parks, sondern auch durch die Gestaltung eines Erholungsgebietes, dem heutigen Bödele. F.M. Hämmerle erlangte in Dornbirn und im Land Vorarlberg eine Machtposition, etwa vergleichbar mit jener von Swarovski in Wattens oder Reininghaus in Eggenberg bei Graz.
Wie viele Unternehmer in Vorarlberg und ganz Österreich waren die Hämmerles im 19. Jahrhundert liberal, wurden nach dem Zerfall der Monarchie großdeutsch und manche Gesellschafter sympathisierten ab 1933 offen mit dem Nationalsozialismus. Nach 1945 wurde diese allgemein bekannte Geschichte eher tabuisiert als offen thematisiert. Heute gibt es keinen Grund mehr, etwas zu verdrängen. Die Geschichte einer Firma wie F.M. Hämmerle lässt sich weder auf die Zeit des Nationalsozialismus reduzieren, noch kann man sie ausblenden. Heute ist es entscheidend, das Archiv zu sichern und für die Forschung zu öffnen.

Grußworte Bürgermeisterin Andrea Kaufmann
Vortrag Peter Melichar, Historiker, vorarlberg museum
Termin Di 20. Okt, 18.30 Uhr
Ort Großer Sitzungssaal, Rathaus Dornbirn
Eintritt frei

Foto: Stadtarchiv Dornbirn

Felsenkeller Revival-Nacht mit DJane Pia Fetz

Fr 23. Okt 2020, Bödele, Party

Der Felsenkeller entwickelte sich vom einer ursprünglichen räumlichen Notlösung zur Verköstigung der Arbeiter, zum Musiklokal mit Jukebox und Zithermusik in den 1950er-Jahren zur legendären Bödele- Disco. Sie hatte ihre Hochblüte in den ‘70er und ‘80er Jahren, nach- dem sie Franz Fetz, der Sohn der Berghofbesitzer Albert und Gertraud Fetz übernommen hatte. Hier gab es Anfang der 1970er-Jahre Soulmusik, die man sonst in Vorarlberg nirgends zu hören bekam. Am Revival-Abend werden die Bödele-Klassiker von seiner Tochter Pia Fetz wieder aufgelegt und mit neuen Titeln gemischt.

Termin Fr 23. Oktober, ab 21 Uhr
Ort Felsenkeller, Berghof Fetz
Eintritt 10 Euro

Foto: Privat