Die „ORF-Lange Nacht der Museen“ in Vorarlberg

75 Museen und Kultureinrichtungen öffnen bei der 18. „ORF-Langen Nacht der Museen“ am 7. Oktober in Vorarlberg, Liechtenstein, der Schweiz sowie in Lindau (D) ihre Pforten und bieten in dieser Nacht ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm. Neben 60 Häusern in Vorarlberg sind acht Häuser in Liechtenstein, drei in der Schweiz und vier in Lindau (D) mit dabei. Auch Kinderherzen schlagen höher, denn 23 Häuser haben spezielle Programme für die Jüngsten vorbereitet.

Sonderausstellung im Stadtmuseum:
„Galerie der Aufrechten – Gesichter des Widerstands gegen die NS-Gewaltherrschaft“ Die „Galerie der Aufrechten“ besteht aus Porträts von Menschen, die Widerstand gegen das NS-Regime geleistet haben. Die porträtierten Persönlichkeiten und deren Biografien zeigen, wie vielgestaltig der Widerstand gegen die Nazi-Diktatur war. Ein Porträt der Vorarlberger Krankenschwester Maria Stromberger wurde von der Grünen Bildungswerkstatt anlässlich der Ausstellung beauftragt und wird erstmalig öffentlich zu sehen sein.

Führungen von und mit SchülerInnen um 18.30 und 21.30 Uhr

Künstlerin im Gespräch: Die Künstlerin Alexandra Wacker spricht um 20 Uhr über das von ihr gestaltete Porträt der Maria Stromberger

Kurzvorträge zum Thema „Vorarlberger Gesichter des Widerstands“ ab 22.30 Uhr