Zum Haupt-Inhalt
Kooperation
Kooperation, © pixabay, Alexas_Fotos
Kooperation
Kooperation, © pixabay, Alexas_Fotos

Kooperationen

Kooperationen

Was macht eine Ausstellung oder ein Projekt besonders? Für uns ist es die Zusammenarbeit mit Beteiligten aus unterschiedlichsten Genres, Institutionen und Kulturen, um so gemeinsam etwas Neues und Spannendes zu schaffen.

  • Angelika Kauffmann Museum

    Zu Ehren der großen Tochter Schwarzenbergs wurde 2007 das Angelika Kauffmann Museum gegründet, welches sich im ehemaligen Wirtschaftstrakt des Kleberhauses befindet. Seither finden hier jährliche Wechselausstellungen mit vielen, oft noch nie öffentlich gezeigten Exponaten statt.
    Im Kleberhaus ist das Heimatmuseum untergebracht, welches die bäuerliche Wohnkultur des 18. und frühen 19. Jahrhunderts zeigt.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Logo Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg
    Logo Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg, © Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg
  • Hunger auf Kunst und Kultur

    Die vom Schauspielhaus Wien 2003 in Kooperation mit der Armutskonferenz ins Leben gerufene Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“ wird in Vorarlberg auf Initiative des Theater KOSMOS gestartet.

    Auch Menschen mit finanziellen Engpässen haben ein Recht auf Kunst und Kultur. Der Kulturpass macht es möglich. Mit diesem Ausweis erhalten Menschen in prekärer Einkommenssituation freien Eintritt bei zahlreichen kulturellen Einrichtungen in Vorarlberg.

    Zugute kommen soll diese Aktion allen, die gerne am kulturellen Leben teilnehmen möchten, es sich aber nicht leisten können: Menschen, die Sozialhilfe, Mindestpension, Arbeitslosensgeld oder BMS beziehen, Asylwerber, ...

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Hunger auf Kunst und Kultur
    Hunger auf Kunst und Kultur, © Hunger auf Kunst und Kultur
  • interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein

    Wir fördern Europa

    Interreg ist ein Regionalprogramm der Europäischen Union zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, an dem sich auch Nicht-EU-Staaten beteiligen können. Über 39,5 Mio. EUR Fördergelder von der EU werden ergänzt durch 11,7 Mio. EUR staatliche Mittel aus der Schweiz sowie Beiträgen aus dem Fürstentum Liechtenstein, sodass insgesamt über 51 Mio. EUR Fördermittel zur Verfügung stehen. Ziele des Programms sind mehr Wettbewerbsfähigkeit, Innovation, Beschäftigung und Bildung. Gleichzeitig werden Umwelt‑, Energie‑ und Verkehrsthemen angegangen. Einen zusätzlichen Schwerpunkt bilden Forschung und Innovation, mehr Energieeffizienz und eine stärkere Nutzung erneuerbarer Energien. Ferner soll das gemeinsame Natur- und Kulturerbe, insbesondere am Bodensee und am Rhein, noch an Attraktivität gewinnen.

    Logo Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein
    Logo Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein, © Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein
  • ORF-Lange Nacht der Museen

    Der ORF ermöglicht mit der „ORF-Lange Nacht der Museen“ den Besucherinnen und Besuchern, mit nur einem Ticket eine Vielzahl an Museen zu besuchen. 

    Neben abwechslungsreichen Ausstellungen werden zusätzlich viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten. Besucherinnen und Besuchern können aus dem reichen Angebot ihre persönlichen Highlights wählen und alle teilnehmenden Häuser und Veranstaltungen mit nur einem Ticket besuchen. Lassen Sie sich diese einzigartige Gelegenheit nicht entgehen: Neben kleinen, kuriosen und großen, renommierten Kulturinstitutionen nehmen heuer wieder viele neue Locations teil, die darauf warten, entdeckt zu werden.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Lange Nacht der Museen
    Lange Nacht der Museen, © ORF
  • Museen in Vorarlberg

    Ein Teil der Kulturlandschaft Vorarlberg

    Eine Kooperation des Vorarlberger Landesmuseumsverein und Kulturabteilung Land Vorarlberg

    Die Webseite "museen vorarlberg.at" leistet einen schnellen Überblick über die Vielfalt der Museumslandschaft Vorarlbergs. Sie wurde in Kooperation des Landes Vorarlberg mit dem Vorarlberger Landesmuseumsverein erstellt, um die mehr als 60 Museen und Sammlungen, in denen sich die Geschichte und Gegenwart des Landes manifestieren, sichtbar zu machen. Dabei sind überraschende Entdeckungen möglich — vom Grammophon bis zur Tabakpfeife, von einem Bienenanflugbrett bis zum Musterbuch, vom Wachsrodel bis zum klassischen Gemälde. In all diesen faszinierenden Objekten zeigt sich die facettenreiche Geschichte Vorarlbergs und wird somit zu einem Teil der Kulturlandschaft Vorarlberg.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Museen in Vorarlberg
    Museen in Vorarlberg, © Vorarlberger Landesmuseumsverein und Kulturabteilung Land Vorarlberg
  • Reiseziel Museum

    Mit eigens entwickelten Vermittlungsprogrammen und tollen Mitmach-Aktionen können Kinder gemeinsam mit ihren Familien die Welt der Museen entdecken. Für die Organisation verantwortlich sind das Land Vorarlberg, die Kulturstiftung Liechtenstein und die MUSA Museen St. Gallen. Geboten werden spannende und kreative Aktionen und Programme. Kinder werden zu Reiseleiterinnen und Reiseleitern und nehmen im Reisekoffer aus Holz die zahlreichen Schätze mit, die sie in den Museen basteln und sammeln. 

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Reiseziel Museum
    © Monika Hehle
  • Textilmuseum St. Gallen

    Das Stadtmuseum Dornbirn kooperiert mit dem Textilmuseum St. Gallen im Projekt "Identitäten drucken. Druckstoffe für die ganze Welt aus Glarus und Vorarlberg" zusammen. Gefördert wird die Kooperation durch den IBK-Kleinprojektefonds, INTEREGG V Programm "Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein".

    Gemeinsam wird im Rahmen von Workshops und Forschungstätigkeiten die gemeinsame Geschichte des Textildrucks in den Regionen Glarus und Vorarlberg untersucht.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Logo Textilmuseum St. Gallen
    Logo Textilmuseum St. Gallen, © Textilmuseum St. Gallen
  • Vorarlberg Tourismus

    Das Unternehmen Vorarlberg Tourismus ist für die Weiterentwicklung des Tourismus in Vorarlberg, insbesondere die Marketingarbeit für das Urlaubsland Vorarlberg zuständig. Jährlich werden rund 2,2 Millionen Gästeankünfte gezählt.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Über Lebens Kunst. Vom Überleben zur genussvollen Lebenskunst

    125 Jahre Vorarlberg Tourismus

    1893 hoben weitblickende Wirtschaftstreibende in Dornbirn den “Landesverband für Fremdenverkehr” aus der Taufe. Die Ziele für die neue Institution waren schon damals vielschichtig: Hebung des Bekanntheitsgrades des Landes, Förderung einer positiven Tourismusgesinnung und Hilfestellung für örtliche Verkehrs- und Verschönerungsvereine.

    Die Gestaltung und die Weiterentwicklung der Vernetzung innerhalb des Tourismus und mit anderen Branchen gehören bis heute zum Selbstverständnis von Vorarlberg Tourismus. Im Sinne dieser Tradition ist für das Jubiläumsjahr “125 Jahre Vorarlberg Tourismus” die Idee entstanden, den Scheinwerfer der Feierlichkeiten auf Knotenpunkte unseres Netzwerks zu richten.

    Sechs Museen in Vorarlberg, die unterschiedliche Aspekte der Tourismusgeschichte aufarbeiten, griffen den Transformationsprozess “Vom Überleben zur genussvollen Lebenskunst” der letzten 125 Jahre in einer eigenen Veranstaltung, einer Spezialführung durch ihre Sammlung und sogar in der Gestaltung einer eigenen Sonderausstellung auf. Die Initiativen verbanden sich zu einer Geburtstagsfeier über das ganze Jahr hinweg. Mehr als 600 Teilnehmer machten sich mit uns auf die Reise durch die Tourismusgeschichte.

    Nähere Informationen finden Sie hier

    Logo Vorarlberg Tourismus
    Logo Vorarlberg Tourismus, © Vorarlberg Tourismus
  • Wirtschaftsarchiv Vorarlberg

    Das Wirtschaftsarchiv Vorarlberg wurde im Jahr 1983 als Gemeinschaftsprojekt der Vorarlberger Wirtschaft gegründet. Organisiert als gemeinnütziger Verein dokumentiert das Archiv die Geschichte der Wirtschaft des Landes. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden der Bevölkerung und insbesondere der Jugend vermittelt.

    Die zahlreichen wirtschaftshistorischen Dokumente, Fotos, Aufzeichnungen, Bücherbestände etc. im Wirtschaftsarchiv sind frei und kostenlos zugänglich. Insbesondere Schüler, Studenten und Historiker nutzen diese Quellen für Ausbildungsprojekte und Forschungen. Darüber hinaus veranstaltet das Wirtschaftsarchiv selbst Ausstellungen, Vorträge und gibt Publikationen heraus.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    Logo Wirtschaftsarchiv Vorarlberg
    Logo Wirtschaftsarchiv Vorarlberg, © Wirtschaftsarchiv Vorarlberg
  • youngCaritas

    10 Frauen, 10 Geschichten

    In der youngCaritas Wanderausstellung „Zuhause in mir“ werden zehn bewegende Fluchtgeschichten weitererzählt. Ein Perspektivenwechsel.

    Die Ausstellung, die im Rahmen des EU Projekt MIND umgesetzt wird, stellt Frauen, die über die Familienzusammenführung nach Vorarlberg gekommen sind in den Mittelpunkt. Berührende Wege in eine neue noch unbekannte Heimat, die nun für ein breites Publikum sichtbar gemacht werden.

    Die Ausstellung, die am 28. Jänner 2020 im Landhaus Bregenz eröffnet wurde, wurde in Zusammenarbeit mit der bekannten Vorarlberger Künstlerin Bianca Tschaikner, Lena Seeberger und Astrid Neumayr (beide Ausstellungskommunikation), konzipiert und gestaltet. Im Jahr 2020 wird die Ausstellung an unterschiedlichen Orten in ganz Vorarlberg zu sehen sein.

    Nähere Informationen zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

    youngCaritas - Zuhause in mir
    youngCaritas - Zuhause in mir, © Bianca Tschaikner
  • Ehemalige Kooperationen

    Entdecken Sie ehemalige Kooperationen in unserem Ausstellungsarchiv

Zum Seitenanfang